Spaßgedicht „Der Haarschnitt“ über die Wirkung des neuen Haarschnittes, März 2017, Chemnitz. Carsten Pohl

Der Haarschnitt

Ein frischer Schnitt der Haarespracht,
Sofern er vorher gut durchdacht,
Erlaubt dem Träger das Gefühl:
Hier bin ich! Komme was da will!

Hat man beim Färben arg gelitten,
Hofft man, man hat gut abgeschnitten,
Beim Friseur und überhaupt.
Worauf man ja zum Schluss vertraut!

Im Spiegel lang genug betrachtet,
wird jeder Schnitt für toll erachtet.
Doch manchmal überschätzt man sich.
Die Wahrnehmung lässt einen im Stich.
Man trägt die Pracht mit Stolz hinaus
Und eigentlich sieht`s schei … nbar gar nicht mal so schlecht aus.
So wie die anderen reagieren? Schon zwei Komplimente. Krass!

cp

 

Alle Rechte bei Carsten Pohl Chemnitz, 2017 Copyright © Carsten Pohl 2017
Keine Verwendung und Vervielfältigung des Textes ohne meine Zustimmung!