Kein Herbstgedicht! – Gedicht

Ein Gedicht, anlässlich der schlimmen Ereignisse in Chemnitz im August/September 2018. Über die Gefahr die aus übereifriger Meinungsbildung und blinder Vertrautheit in die Medien oder Gruppen entstehen kann und wie schnell die Menschlichkeit und Toleranz auf der...

Das Wesen des Bildes – Gedicht

Ein Gedicht über all die Dinge die ein Bild in uns auslösen kann. Die Gefühle und Gedanken. Erinnerungen und Sehnsüchte. Chemnitz. August 2018. Das Wesen des Bildes Eingefangen stellt es dar Was einmal ist Und einmal war Hält im Rahmen die Gedanken Und Gefühle ohne...

Das namenlose Haus – Gedicht

Ein Gedicht über ein Haus der Entscheidungen und dessen Zukunft, seine Auswirkungen und Hinterlassenschaften. Chemnitz. Juli 2018. Das namenlose Haus Verlassen steht es im Schatten längst vergangener Tage. Und wie grüne Schlangen rankt sich die Zeit an ihm empor....

Kores Frühling – Gedicht

Das Frühlingsgedicht Kores Frühling, über das Wesen von Persephone und ihrem Weg zur Heimat. Mai 2018. Kores Frühling Und frohen Geistest Von dunklen Ketten neu befreit Steigt Sie empor, dem Licht entgegen Voll des Lebens Fröhlichkeit Sie legt ab vom Grau Umkleidet...

Der Turm – Gedicht

Ein Gedicht, mit dem Titel "Der Turm", über das Gefühl anzukommen, willkommen zu sein, geschützt zu sein und jemanden das Gefühl weiter zu geben. April 2018. Der Turm Und am Ende steht der Turm Allein Doch zeigt er dir sein Licht Gibt Damit Du Wege findest Leuchtet...

Ein Foto – Gedicht

Ein kleines Gedicht über die schönen Erinnerung an geliebte Menschen, die nicht mehr da sind und die Trauer die damit einher geht, aber auch die schönen Momente, welche man erlebt hat. Februar 2017. Ein Foto Ein Foto Schwarz weiß Mit Lachen erfüllt Im Rahmen vom Hier...

Etwas fehlt – Gedicht

Das Gedicht "Etwas fehlt", über die Zeit, als Kinder noch die Straßen, Wiesen und Höfe belebten und das Abenteuer nur draußen zu finden war. Carsten Pohl. Chemnitz. Etwas fehlt Die Töpfe sind leise und achtlos daneben, liegt ein Löffel aus Holz. Keiner bringt ihn zum...

Die Truhe – Gedicht

Das Gedicht "Die Truhe" über die Kunst der Geduld und die Wichtigkeit sich Zeit für die Dinge zu nehmen, die man liebt. Dezember 2017. Carsten Pohl. Chemnitz. Die Truhe Manchmal braucht es Ruhe, Um sich zu finden, Um Erfahrungen an sich zu binden. Wie eine...

Licht zum Advent – Kurzgedicht

Das Kurzgedicht "Licht zum Advent" über die Macht eines erhellenden Lichtes zum Advent und der Notwendigkeit seines Seins. Dezember 2017. Carsten Pohl. Chemniz Licht zum Advent Leuchte für alle, die Zeichen verstehen Leuchte für Herzen, die ein Dunkel...

Wenn du träumst – Gedicht

Das Gedicht "Wenn du träumst" über den Wunsch nicht zu schnell erwachsen zu werden und behütet seinen Träumen nachzugehen. November 2017. Carsten Pohl. Chemnitz Wenn du träumst Jetzt liegst du da Ganz nah Und versäumst Wenn du träumst Nichts Wichtiges...

Bewegende Gedichte

Ich mach mir so meine Gedanken. Es passiert viel in der Welt und so etwas beschäftigt natürlich, wenn man Gedichte schreibt. Meine Gedanken, manchmal auch Ängste und Hoffnungen, versuche ich dann in die Form eines Gedichtes zu geben. Daraus entstehen dann ” Bewegende Gedichte “. Bewegend, weil sie mich beim schreiben berührten und beschäftigten, aber auch bewegend in der Hoffnung das sie andere, dich zum Beispiel, berühren und dadurch etwas bewegen.

 

Ich hoffe das tun sie und ich freue mich, wenn sie auch dich, lieber Leser, berühren und zum nachdenken bringen.

Kein Herbstgedicht! – Gedicht

Kein Herbstgedicht! – Gedicht

Ein Gedicht, anlässlich der schlimmen Ereignisse in Chemnitz im August/September 2018. Über die Gefahr die aus übereifriger Meinungsbildung und blinder Vertrautheit in die Medien oder Gruppen entstehen kann und wie schnell die Menschlichkeit und Toleranz auf der...

Das namenlose Haus – Gedicht

Das namenlose Haus – Gedicht

Ein Gedicht über ein Haus der Entscheidungen und dessen Zukunft, seine Auswirkungen und Hinterlassenschaften. Chemnitz. Juli 2018. Das namenlose Haus Verlassen steht es im Schatten längst vergangener Tage. Und wie grüne Schlangen rankt sich die Zeit an ihm empor....

Ein Foto – Gedicht

Ein Foto – Gedicht

Ein kleines Gedicht über die schönen Erinnerung an geliebte Menschen, die nicht mehr da sind und die Trauer die damit einher geht, aber auch die schönen Momente, welche man erlebt hat. Februar 2017. Ein Foto Ein Foto Schwarz weiß Mit Lachen erfüllt Im Rahmen vom Hier...

Die Truhe – Gedicht

Die Truhe – Gedicht

Das Gedicht "Die Truhe" über die Kunst der Geduld und die Wichtigkeit sich Zeit für die Dinge zu nehmen, die man liebt. Dezember 2017. Carsten Pohl. Chemnitz. Die Truhe Manchmal braucht es Ruhe, Um sich zu finden, Um Erfahrungen an sich zu binden. Wie eine...

error: Dieser Inhalt ist geschützt!