Der Traum – Frühes Werk

Ein Gedicht aus meiner Jugendzeit. Das frühe Werk „ Der Traum “ über die Faszination des Traumes und wie wir stets versuchen seine Bedeutung zu deuten. Vor 1999. Chemnitz. Carsten Pohl Der Traum Stille zieht durch schwarze Bilder, glänzend steht das Himmelszelt. Des...

Keinen Dank der Liebe – Frühes Werk

Ein Gedicht aus meiner Jugendzeit. Das frühe Werk „Keinen Dank der Liebe“ über die vielen Hürden der Liebe. Vor 1999. Chemnitz. Carsten Pohl Keinen Dank der Liebe Ich hab` oft drüber nachgedacht, zu Schlüssen bin ich nie gekommen. Im Herzen hat sich Schmerz entfacht,...

Traum vom Fliegen – Frühes Werk

Ein Gedicht aus meiner Jugendzeit. Das frühe Werk „Traum vom Fliegen“ über den Wunsch sich frei wie ein Vogel durch die Lüfte zu bewegen um die Welt aus einem anderen Blickwinkel betrachten zu können. Vor 1999. Chemnitz. Carsten Pohl Traum vom Fliegen Auf des Windes...

Ein Lebensjahr – Frühes Werk

Ein Geburtstagsgedicht aus meiner Jugendzeit. Das frühe Werk "Ein Lebensjahr" über das schnell vergehende Lebensjahr und die Gründe es zu feiern. Vor 1999. Chemnitz. Carsten Pohl Ein Lebensjahr Wenn man so durchs Leben rennt und sich manchmal nicht erkennt, weil die...

Die Vergessenen – Frühes Werk

Der Text "Die Vergessenen" entstand ungefähr 2003/2004 als "Herr der Ringe"  mit "Die Rückkehr des Königs" im Kino einen krönenden Abschluss fand. Inspiriert von der Musikgruppe E Nomine und einer Szene aus "Die Rückkehr des Königs", schrieb ich diesen Text der sich...

Geschwister – Frühes Werk

Ein Gedicht aus meiner Jugendzeit. Das frühe Werk „Geschwister“ über geschwisterliche Zwistigkeiten, Differenzen und feste Bande die mit den Jahren immer stärker werden. Vor 1999. Chemnitz. Carsten Pohl Geschwister Zwei Menschen vereint durch ein magisches Band leben...

Fruehe Werke

Ich habe auch einmal frisch angefangen. Mein erstes Gedicht schrieb ich zu meiner Schulzeit und versuchte so mir meinen Herzschmerz von der Seele zu schreiben. Zu diesem ersten Gedicht, gesellten sich mit der Zeit weitere, bis ich eine sehr lange Pause einlegte. Diese Werke nenne ich ” fruehe Werke “, denn sie stellen den Startpunkt meines Tuns dar.

 

Sicher merkt man den Gedichten ihr Alter an, aber vielleicht findet Ihr Gefallen daran, denn für mich sind sie ein sehr wichtiger Bestandteil meines Schaffens!

Der Traum – Frühes Werk

Der Traum – Frühes Werk

Ein Gedicht aus meiner Jugendzeit. Das frühe Werk „ Der Traum “ über die Faszination des Traumes und wie wir stets versuchen seine Bedeutung zu deuten. Vor 1999. Chemnitz. Carsten Pohl Der Traum Stille zieht durch schwarze Bilder, glänzend steht das Himmelszelt. Des...

Keinen Dank der Liebe – Frühes Werk

Keinen Dank der Liebe – Frühes Werk

Ein Gedicht aus meiner Jugendzeit. Das frühe Werk „Keinen Dank der Liebe“ über die vielen Hürden der Liebe. Vor 1999. Chemnitz. Carsten Pohl Keinen Dank der Liebe Ich hab` oft drüber nachgedacht, zu Schlüssen bin ich nie gekommen. Im Herzen hat sich Schmerz entfacht,...

Traum vom Fliegen – Frühes Werk

Traum vom Fliegen – Frühes Werk

Ein Gedicht aus meiner Jugendzeit. Das frühe Werk „Traum vom Fliegen“ über den Wunsch sich frei wie ein Vogel durch die Lüfte zu bewegen um die Welt aus einem anderen Blickwinkel betrachten zu können. Vor 1999. Chemnitz. Carsten Pohl Traum vom Fliegen Auf des Windes...

Die Vergessenen – Frühes Werk

Die Vergessenen – Frühes Werk

Der Text "Die Vergessenen" entstand ungefähr 2003/2004 als "Herr der Ringe"  mit "Die Rückkehr des Königs" im Kino einen krönenden Abschluss fand. Inspiriert von der Musikgruppe E Nomine und einer Szene aus "Die Rückkehr des Königs", schrieb ich diesen Text der sich...

error: Dieser Inhalt ist geschützt!