Das Wesen des Bildes – Gedicht

Ein Gedicht über all die Dinge die ein Bild in uns auslösen kann. Die Gefühle und Gedanken. Erinnerungen und Sehnsüchte. Chemnitz. August 2018. Das Wesen des Bildes Eingefangen stellt es dar Was einmal ist Und einmal war Hält im Rahmen die Gedanken Und Gefühle ohne...

Kores Frühling – Gedicht

Das Frühlingsgedicht Kores Frühling, über das Wesen von Persephone und ihrem Weg zur Heimat. Mai 2018. Kores Frühling Und frohen Geistest Von dunklen Ketten neu befreit Steigt Sie empor, dem Licht entgegen Voll des Lebens Fröhlichkeit Sie legt ab vom Grau Umkleidet...

Der Turm – Gedicht

Ein Gedicht, mit dem Titel "Der Turm", über das Gefühl anzukommen, willkommen zu sein, geschützt zu sein und jemanden das Gefühl weiter zu geben. April 2018. Der Turm Und am Ende steht der Turm Allein Doch zeigt er dir sein Licht Gibt Damit Du Wege findest Leuchtet...

Etwas fehlt – Gedicht

Das Gedicht "Etwas fehlt", über die Zeit, als Kinder noch die Straßen, Wiesen und Höfe belebten und das Abenteuer nur draußen zu finden war. Carsten Pohl. Chemnitz. Etwas fehlt Die Töpfe sind leise und achtlos daneben, liegt ein Löffel aus Holz. Keiner bringt ihn zum...

Licht zum Advent – Kurzgedicht

Das Kurzgedicht "Licht zum Advent" über die Macht eines erhellenden Lichtes zum Advent und der Notwendigkeit seines Seins. Dezember 2017. Carsten Pohl. Chemniz Licht zum Advent Leuchte für alle, die Zeichen verstehen Leuchte für Herzen, die ein Dunkel...

Wenn du träumst – Gedicht

Das Gedicht "Wenn du träumst" über den Wunsch nicht zu schnell erwachsen zu werden und behütet seinen Träumen nachzugehen. November 2017. Carsten Pohl. Chemnitz Wenn du träumst Jetzt liegst du da Ganz nah Und versäumst Wenn du träumst Nichts Wichtiges...

Schwarz-Weiß – Gedicht

Das Gedicht "Schwarz-Weiß" über den fehlenden Weitblick des Denkens in tristen Farben. Oktober 2017. Chemnitz. Carsten Pohl Schwarz-Weiß   Dein Denken teilt in triste Farben Mit Schwarz verdeckst du nur die Narben Mit Weiß überstreichst du verblassende Sünden Als...

Griff nach den Sternen – Gedicht

Der Text "Griff nach den Sternen" über Möglichkeit das Unmögliche zu versuchen und zu erreichen. Oktober 2017. Chemnitz. Carsten Pohl Griff nach den Sternen Einst ging ich sicheren Fußes um nach Sternen zu greifen, bis zu mir jemand sagte das würde nicht gehen....

Guten Morgen – Kurzgedicht

Kurzgedicht "Guten Morgen" über das Ausblenden der Sorgen für den Tag. August 2017. Carsten Pohl. Chemnitz. Guten Morgen Einfach ohne Sorgen starten Nicht warten Bis sie hochquellen Sich zu dir gesellen Und dir den Tag nehmen Dich erneut lähmen Wünsch Ihnen einen...

Verstehen – Liebesgedicht

Das Liebesgedicht "Verstehen" über die Eigenart einer Beziehung nicht immer rosarot sein zu müssen um zu halten. Juni 2017. Carsten Pohl. Chemnitz. Verstehen Auch einmal Krisen besprechen, in den Sturm aufbrechen. Sich der Unklarheit stellen, Entscheidungen fällen....

Gefühlvolle Gedichte

Ich liebe gefühlvolle Gedichte. Mit ihnen kann man wunderbar ausdrücken, was man empfindet. Dabei muss es sich nicht gleich um das klassische Liebesgedicht handeln. Deswegen habe ich für diese Gedichte auch eine extra Sektion reserviert. Gefühl kann man in vielen Situationen zeigen. Für mich sind es oft die Situationen, in denen ich mich durch meine Familie wieder finde. Zum Beispiel, wenn ich meine jüngste beim Schlafen beobachte oder, wenn mein großer mich mit seinen Taten stolz macht. Aber auch der Gruß zu einem Festtag, oder das Wesen einer Freundschaft gehören genauso dazu, wie die Vorfreude auf die Geburt des eigenen Kindes.

 

Ich hoffe ich konnte mit meinen Gedichten das ein oder andere Gefühl gebührend für euch einfangen.

Guten Morgen – Kurzgedicht

Guten Morgen – Kurzgedicht

Kurzgedicht "Guten Morgen" über das Ausblenden der Sorgen für den Tag. August 2017. Carsten Pohl. Chemnitz. Guten Morgen Einfach ohne Sorgen starten Nicht warten Bis sie hochquellen Sich zu dir gesellen Und dir den Tag nehmen Dich erneut lähmen Wünsch Ihnen einen...

error: Dieser Inhalt ist geschützt!