Der Text “Griff nach den Sternen” über Möglichkeit das Unmögliche zu versuchen und zu erreichen. Oktober 2017. Chemnitz. Carsten Pohl

Griff nach den Sternen
Einst ging ich sicheren Fußes um nach Sternen zu greifen, bis zu mir jemand sagte das würde nicht gehen.
“Warum?”
Fragte ich.
“Sie glänzen doch schön und ich kann sie auch richtig gut sehen!”
“Weil sie viel zu weit weg sind!
Das weiß doch jeder!”
Bekam ich als Antwort gesagt.
“Also hat es wohl vor mir…”
Erwiderte ich.
“… auch noch keiner ernsthaft gewagt?”
“Natürlich nicht, das wäre ja albern, wenn so viele Leute das ebenso sehen!”
“Dann will ich es probieren, …” und streckte die Hand in den Himmel.
“… vielleicht will es nur niemand verstehen.”
So kam es dazu, zu aller Erstaunen, das geschah was keiner gedacht. Ich berührte als erster einen funkelnden Stern, weil es vorher nur keiner gemacht.
cp

Alle Rechte bei Carsten Pohl Chemnitz, 2017
Copyright © Carsten Pohl 2017

error: Dieser Inhalt ist geschützt!