Was ist denn dieses Pohlimag, von dem hier alle reden? Also ein paar. Was hat denn dieser Name mit Gedichten und Geschichten zu tun? Wieso,weshalb, warum? Das will ich Euch beantworten!

Warum denn ausgerechnet Pohlimag?

Ein komischer Name für eine Seite, die sich mit Gedichten, Geschichten und allgemeinen Texten beschäftigt? Ja das stimmt! Direkt hat dieser Name auch rein gar nichts mit der Kunst des Dichtens zu tun. Natürlich macht es das für die Seite nicht leichter, denn normalerweise erkennt man meist schon am Namen der Website worum es sich dreht. Darum war es mir wichtig einen Slogan zu verfassen, welcher den Namen der Seite ergänzt. So soll “Nimm Dir Dichtzeit” zeigen, das es bei mir um die Kunst des Dichtens geht, um kleine Geschichten, selbst geschriebenes und mehr.

Aber warum habe ich dann nicht gleich einen Namen genommen der das was ich mache beschreibt? Weil ich an meinem Namen hänge. Das meine ich nicht in Bezug auf Pohlimag, sondern vielmehr nur auf den vorderen Teil davon. Pohli.

Jeder der meine Seite schon einmal gesehen und mein Impressum gelesen hat, kennt meinen richtigen Namen. Carsten Pohl. Da sich der Name Carsten nicht so leicht verändern lässt, jeder Mensch sich aber irgendwie zu Spitznamen hingezogen fühlt, wurde mein Nachname schnell in der Schulzeit zu meinem Spitznamen “Pohli”. Diesen Namen behielt ich auch später als Erwachsener. Auch unter späteren Kollegen hielt weder mein Vorname, noch mein Nachname lange durch. Schnell hörte ich wieder auf “Pohli”, was ich dankend annahm, da mir selbst der Name auch gefiel.

Zur damaligen Zeit war ich deutlich mehr im Internet aktiv als heute. Als Bloggen zum neuen Trend wurde, fing auch ich an für mich ganz persönlich eine Website zu erstellen. Die Seite sollte sich, ähnlich einem Magazin, mit vielen Dingen beschäftigen. Daraus ergab sich auch der zweite Teil des Seitennamens. So erblickte Pohlimag.de als persönlicher Blog über Kino, Games, TV und Bücher das Licht der Internetwelt.

Aus Zeitmangel stellte ich aber die Arbeit an der Seite ein. Erst ein, oder zwei Jahre später beschloss ich den Namen wieder aufzugreifen. Es war ein Name der sich auf meine Person bezog, eine persönliche Geschichte hatte und aus einem Lieblingswort von mir bestand. Ich fand das all Das passend für eine persönliche Seite über selbst geschriebene Texte wäre.

Pohlimag.de – Nimm Dir Dichtzeit! war geboren. 

Ich hoffe Ihr versteht nun besser warum der Seitenname auf den ersten Blick nichts mit meinen Texten zu tun hat, ich ihn aber dennoch gewählt habe. Pohlimag bin ich und ich bin Pohlimag.

Und hier gibt es noch mehr über mich!

Gern auch mal auf Facebook liken 🙂

Liebe Grüße!

error: Dieser Inhalt ist geschützt!