Gedicht zur Geburt „Wie“ über die Gedanken und Gefühle vor der Geburt des Kindes. Dezember 2015. Chemnitz. Carsten Pohl

Wie – Ein Gedicht zur Geburt

Wie sehr dich mein Herz ersehnt.
Jeder Gedanke schon um Dich kreist!
Wie die Zeit in schweren Schritten geht
Und ich Ihr Geduld Beweis!

Wie du kämpfst für unser Licht!
Möcht‘ ich stärkend bei dir sein!
Wie du auf dich lädst, bis das Glück in Sicht
Und hältst was mit Herz und Seele Dein!

cp

 

Alle Rechte bei Carsten Pohl Chemnitz, 2015 – 2017
Copyright © Carsten Pohl 2015 – 2017
Keine Verwendung und Vervielfältigung des Textes ohne meine Zustimmung!